One run can change your day, many runs can change your life.

Es hat sich einiges Verändert.

Meine Lebensfreude und Energie hat sich täglich gesteigert. Ich musste mich nicht mehr überwinden meine Laufschuhe anzuziehen, sondern konnte es kaum noch erwarten endlich loszulaufen.

Meine Pfunde purzelten weiter, mein Körper veränderte sich.

Die Fastentage und das Laufen wurden Routine.

 

Intermittierendes Fasten war mittlerweile keine Diät  mehr, sondern eine Lebenseinstellung. Im Laufe der Zeit hab ich einfach festgestellt, dass es meinem Körper sehr gut tut, zweimal die Woche nicht so viel zu bekommen. Auch hatte ich reichlich Tricks entwickelt, „Hungerlöcher“ zu überwinden. Solange ich beschäftigt bin, ist alles gut …!

Ich bin zwischen den Jahren weitergelaufen. Wenn es irgendwie machbar war, jeden zweiten Tag ( hatte da ja immer noch meine Großfamilie, meinen Job und meinen Haushalt…).

Trotzdem hatte ich den nächsten Laufkurs im Hinterkopf, der Ende Januar begann….! Ich wollte nicht wieder eine der Letzten sein, mein Ehrgeiz war geweckt. Die ursprünglich Runde, die zu Beginn mein großes Ziel war, reichte mir mittlerweile nicht mehr aus….ich wurde schneller, meine Bewegungen weicher und abgerundeter.

Zum Jahreswechsel 2017/18 hatte ich über 70 Fastentage (von April an..) hinter mir…in Kombination mit dem laufen, bedeudete das eine Gewichtsreduktion von 22 kg.

Ich konnte es kaum glauben…plötzlich war es möglich einfach mal ein T-shirt zu kaufen, in einem ganz normalen Laden, und nicht in der Abteilung für Übergrößen. Das war ein ganz neues Lebensgefühl.

Manchmal hatte ich Tage, da bin ich regelrecht über dem Boden geschwebt…fühlte mich wie betrunken vor Glück. Ich hätte niemals gedacht, dass das zu schaffen wäre. Hatte mich längst damit abgefunden übergewichtig zu bleiben, obwohl ich mich nicht wohlgefühlt habe in meiner Haut. Der Berg ist irgendwann zu hoch und man traut sich nicht, ihn zu erklimmen…..zu groß ist die Angst, vor dem eigenen Versagen.

Mein Umfeld nahm mich plötzlich auch anders wahr und hat unglaublich positiv auf mich reagiert. Ich wurde gelobt, bestärkt ….ja, von manchen sogar bewundert. Ich würde lügen, wenn ich nicht zugeben würde, dass mich all das zusätzlich gepusht hat.

Es war, und „ist“ alles richtig so

I feel good !!!!!!!

 

260total visits,1visits today

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.