Das neue Leben….

Eigentlich ist es aber egal, wo sie endet…..wichtig ist nur, dass man sie antritt…mit aller Konsequenz, mit allen Erfolgen und allen Niederlagen, mit allen Hochs und Tiefs. Ein neues Leben zu beginnen war nicht so einfach…Man träumt davon,dass alles besser wird.

Tatsächlich ist das Gras auf der anderen Seite auch nicht grüner….!

Unser Leben unterliegt unserer eigenen Kontrolle! Wie unser Leben verläuft, was passiert und was nicht, liegt einzig und allein in unserer eigenen Verantwortung.

Für jeden Menschen beginnt ein neues Leben an einem anderen Punkt.

Den Beginn meines neuen Lebens kennt ihr alle….es war meine körperliche Veränderung…..ausgelöst durch eine innere Unzufriedenheit, eine Unruhe die ich zum damaligen Zeitpunkt nicht einordnen konnte.

Nur eines war mir klar….So kann es nicht bleiben! Ich wollte nicht an dieser Stelle bleiben, wollte weitergehen, mich weiterentwickeln, nach vorne blicken. Immer wieder bin ich es angegangen, hab versucht Kleinigkeiten in meinem Leben zu ändern, aber letztlich war es nur „kurzfristiges Flickzeug“ , das immer wieder auf langfristige Ziele traf. Ich hab mich immer wieder auf Dinge konzentriert, die mir gerade vor die Füße gefallen sind….das jedoch hatte keine nennenswerte Fortschritte….eher war es ein Kampf gegen Windmühlen, ein unerbittlicher Kampf gegen die Zeit, nur um Probleme kurzfristig aus dem Weg zu schaffen, bis sie erneut auf mich zugekommen sind. Einen Mehrwert oder Vorteil hat es mir jedoch nicht gebracht. Das Leben verlief weiter im Hamsterrad.

Man muss umdenken, anders reagieren und handeln, bevor man sich voreillig auf neue Wege begibt.Alles im Leben steht im Zusammenhang.

Das neue Leben beginnt mit Kompromissen….Es gab immer wieder Stationen in meinem Leben an denen ich Kompromisse machen musste. Manches blieb auf der Strecke, manches hat meine Lebensbereiche maximiert. Der Ausgleich zwischen Körper und Geist, Herz und Seele.

Soviel zur Theorie…..in der Praxis war vieles beschwerlicher als ich dachte.

Ich bin diszipliniert meinen Weg gegangen, es hat jede Menge Kraft und Tränen gekostet…..trotzdem bin ich nicht abgebogen. Zu groß war diese Leere, diese Unruhe, dieses Gefühl dass ich nicht an dieser Stelle bleiben will……Ja, ich war unglücklich!

Unglücklich weil ich das Glück an der falschen Stelle gesucht habe! Es hat mich viel Überwindung und Mut gekostet dies zu erkennen…zu sehen, dass es Dinge auf dieser Welt gibt, die ich nicht ändern konnte. Manchmal muss man eine Bruchlandung hinlegen um eine andere Sicht auf die Dinge zu haben um den richtigen Weg zu finden.

50 Kilo waren reduziert, Sport hat mein Leben bereichert, eine große OP hat mir wieder ein Stück Lebensglück zurückgegeben, mein großes Kind war zurück aus Amerika…….doch all das war es nicht…..!

Es war meine Ehe…

Mein Leben an der Seite eines Mannes mit dem ich vor knapp 18 Jahren beschlossen hatte, bis ans Ende der Welt zu gehen. Ein Leben, das jedes Klischee erfüllt, vorallem in dieser ach so romantischen Dorfidylle.

Diese Liebe war vorbei…schon viele Jahre! Immer wieder hab ich versucht mich zu arangieren, neue Wege zu finden, umzudenken, Kompromisse einzugehen……! Lange hab ich versucht es schön zu reden, Gespräche gesucht…(ja auch eine Ehetherapie war im Spiel……schon vor über 10 Jahren) Letztlich trifft man so eine Entscheidung nicht über Nacht…vielmehr überlegt man sich das ganz genau….schliesslich sind 4 Kinder im Spiel….und nicht nur das,…man hat eine lange Zeit miteinander gehabt.

Trotz allem…mein Unglück war größer als jede Vernunft. Ich konnte nicht mehr schlafen…jedes schnüren der Laufschuhe eine Flucht….und auch klare Worte gegenüber meinem Mann waren nicht von Erfolg gekrönt.

Wir haben einfach verpasst MITEINANDER weiterzugehen!

Großes Entsetzen bei Vielen!

Unverständnis!

Vorwürfe!

Anklagen!

Trauer!

Nachdem ich es ausgesprochen hatte wurde es zur Realität! Und diese Realität war schrecklich. Verletzte Kinder die vor einem Scherbenhaufen standen…,ein Mann,der plötzlich begriff dass ich es tatsächlich ernst meinte, entsetzte Familienangehörige die all die Jahre dachten es sei alles in Ordnung. Freunde, die zwar gespürt und erlebt haben,das da IRGENDWAS nicht passt….aber denen das Ausmaß nicht bewusst war.

Eine Welt zerbrach!

Jeden Tag ein bisschen mehr!

Jeder Einzelne litt auf seine ganz spezielle Art! Der Eine still und leise, der Nächste mit lautlosen Tränen, der Andere hat es laut herausgebrüllt.

Aber….meine Entscheidung stand fest…!

Allerdings war mir nicht bewusst, wieviele Menschen sich tatsächlich das Recht heraus nahmen zu urteilen. Das Leben in diesem idyllischen Dorf wurde für mich zur Hölle!

Ich wurde nicht mehr gegrüsst, es wurde hinter meinem Rücken getuschelt…und zwar so laut, dass ich es hören konnte. Es war klar, das mein Mann das Opfer in diesem Spiel war…keinen hat es interessiert, wie es mir ging…war ja schließlich meine Entscheidung!

Schaut sie euch an….die Frau, die abgenommen und sich für die Schönheit unters Messer gelegt hat…jetzt hat sie den tollen Mann rausgeschmissen…..sicher hat sie einen Anderen!!!!

Was soll ich sagen? Nichts…ich bin sprachlos und traurig. Ich kann mich nicht erinnern jemals soviel geweint zu haben, wie in dieser Zeit!

Ich in ein absolut lebensfroher Mensch, versuche immer positiv durchs Leben zu gehen, aber diese Zeit hat mich definitiv an meine Grenzen gebracht.

Aber…trotz allem..die Entscheidung war richtig und wichtig. Für mich, meinen Seelenfrieden, mein Leben, meine Zukunft

Die Kinder…kleine,traurige Kinderseelen…die natürlich leiden und um das „perfekte“ Familienleben, aber mitlerweile verstehen sie meine Entscheidung und wachsen daran. Es macht sie selbständiger, selbstbewusster und großartiger (als sie eh schon waren !!!!)

Heute ist eigentlich Corona-Tag…Unruhe um den neuen Virus…aber das soll heute nicht mein Thema sein.

Ich hoffe ich kann euch ein bisschen ablenken in dieser unruhigen Zeit. Passt auf euch auf, seit achtsam mit euch und eurem Leben.

Take care!

Total Page Visits: 5707 - Today Page Visits: 23

6 Antworten auf „Das neue Leben….“

  1. Du bist ein Mensch mit einem großen Herzen!
    Wer das nicht sieht ist blind oder neidisch auf dich. Wie schlimm manche sein können.
    Auf jedenfall sei nicht traurig, ich will dich immer glücklich sehen, so habe ich dich kennengelernt, lass es dir nicht wegnehmen..

  2. Trennung ist gesellschaftlich selten akzeptiert. Vor allen wenn Kinder mit im Spiel sind. Genieß Dein neues Leben mit neuen Freunden. Deine Kinder werden Dich immer begleiten. Sie wissen was Dein Herz braucht.
    Fühl Dich umarmt.

  3. Meine liebe Tanja,
    Ich durfte dich zur Läuferin machen, dich als mutige Frau kennenlernen und ich bin stolz, das du mittlerweile meine Trainerkollegin geworden bist.
    Du hast Entscheidung getroffen, die sich manche Menschen nicht trauen und du hast JA gesagt, dass diese Entscheidung Höhen und Tiefen mit sich bringen.
    Irgendwann blickst du
    Zurück und denkst dir, genau diese Krisen sind das Beste was mir je passiert ist.
    Sie geben die noch mehr Stärke.
    Glaub weiter an dich, hab vertrauen, akzeptiere, suche nach Lösungen und (l)auf gehts 😉.
    Deine Sabine Keim 🙏😃

  4. Sehr schön geschrieben und Respekt zu deiner Leistung soviel abzunehmen 👍🏻 Ich wünsche Dir das Du in Zukunft glücklich wirst/bleibst ☺️ Aber vor allem wünsche ich Dir und deinen Kindern, dass Du erkennst wenn sich ein falscher Fünfziger in euer Leben schleicht. Du scheinst eine gestandene Frau zusein, lass dich nicht blenden von vielen Worten.
    Alles gute für euch

  5. Hallo liebe Tanja
    Dein Blog hat mich sehr berührt, habe mich in vielen Dingen wieder gesehen… Ich bins Sabine Forster, Mama von Dana, Sina und Dana gingen mal in die gleiche Klasse.. Grundschule Durnau…
    Bleib auf Deinem Weg und Dir vor allem treu..
    LG Sabine

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.